ADVENTSKALENDER – ZWILLINGE!

Am 19. Dezember 2012, in Magazine, von Dr. h.c. Stefan Buchberger

Es geschah, dass in einen Mutterschoß Zwillingsbrüder empfangen wurden. Die Wochen vergingen und die Knaben wuchsen heran. In dem Maß, in dem ihr Bewusstsein wuchs, stieg die Freude.

.
Ihr "GESCHENK" für den Blog-Besuch   J E T Z T - A N S E H E N
.

   "Sag, ist es nicht großartig, dass wir
   empfangen wurden? Ist es nicht wunderbar,
   dass wir leben?" Die Zwillinge begannen ihre
   Welt zu entdecken.

   Als sie die Schnur fanden, die sie mit ihrer
   Mutter verband und die ihnen die Nahrung gab,
   da sangen sie vor Freude – "Wie groß ist die
   Liebe unserer Mutter, dass sie ihr eigenes
   Leben mit uns teilt!"

   Als die Wochen vergingen und schließlich zu
   Monaten wurden, merkten sie plötzlich, wie

sehr sie sich verändert hatten. "Was soll das heißen?" fragte der eine.

"Das heißt", antwortete der andere, "dass unser Aufenthalt in dieser Welt bald seinem Ende zugeht."

"Ich will doch gar nicht gehen", entgegnete der andere, "vielleicht kommt noch irgendetwas nach der Geburt!"

"Wie könnte das sein?", fragte zweifelnd der Erste, "wir werden unsere Lebensschnur verlieren, und wie sollten wir ohne sie leben können? Außerdem haben auch schon andere vor uns diesen Schoß hier verlassen und keiner von denen ist zurückgekehrt und hat uns gesagt, dass es noch irgendeine Hoffnung gibt! Nein, die Geburt ist das Ende!"

So fiel der eine von ihnen in tiefen Kummer und sagte – "Wenn unser Leben mit der Geburt endgültig endet, welchen Sinn hat es denn dann gehabt? Gar keinen! Womöglich gibt es gar keine Mutter hinter alledem".

"Sie existiert doch", prophezeite der andere, "wie sollten wir sonst hierher gekommen sein und wie konnten wir am Leben bleiben?"

"Hast du je unsere Mutter gesehen?" fragte der eine. "Womöglich lebt sie nur in unserer Vorstellung. Wir haben sie uns erdacht, weil wir uns dadurch unser Leben besser erklären können".

So waren die letzten Tage im Schoß der Mutter gefüllt mit vielen Fragen und großer Angst.

Schließlich kam der Moment der Geburt. Als die Zwillinge ihre Welt verlassen hatten, öffneten sich ihre Augen. Sie schrien. Was sie sahen, übertraf ihre kühnsten Träume.

Jetzt "doppelt" kommentieren!
Haben Sie eine Zwillingsschwester oder -bruder?
Was für ein Gefühl ist es, wenn es einem doppelt gibt?

.
Die Welt, in der wir leben, ist SCHÖN – TRUST-Financial-Personal-TrainerIn©!
.
                             J E T Z T - V O R T R Ä G E - B E S U C H E N
.
Hinweis

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die TRUST-WI GmbH und "derWissenschaftliche Mediziner-Blog" übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Autor des Blogs werden
Sie haben Ambitionen, einen Gastartikel auf "derWissenschaftliche Mediziner-Blog" zu veröffentlichen? Dann eine kurze Vorstellung und Artikelidee an [ info@trust-wi.de ] senden.

.
Artikel an FREUNDE   J E T Z T - E M P F E H L E N……………………..QR-Code-Generator
.

9 Anmerkungen für ADVENTSKALENDER – ZWILLINGE!

  1. Franz J. Herrmann 1.Vorstand von Bund der Sparer e.V. sagt:

    „Stillstand ist Rückstand!“ – So das Lebensmotto der Zwillinge! Der Zwilling ist ständig in Bewegung.

    Er strebt mit Geschwindigkeit nach vorne, mit dem Gedanken, dass jede Routine zum Verlust des Lebensschwungs führt. Man findet ihn immer unter Zeit- und Termindruck oder auf Reisen. Sie sind für jede Menge Überraschungen gut.

    Zwillinge sind sehr charmant und witzig und die Idealmänner für Frauen, die Spontaneität lieben. Mit den Zwillingen kann man viel Spaß haben. Sie brauchen in allem unbedingte Freiheit und das Gefühl, selbstverantwortlich zu handeln.

  2. CEO der TRUST-WI GmbH Stefan Buchberger sagt:

    Weihnachten kommt immer so plötzlich! Und dann die große Frage – “Was schenke ich meinen Mitarbeitern, Kollegen, Vertriebspartnern, Freunden und besonders Familienangehörigen?“

    Schenken Sie WISSEN und damit Erfolg und Zufriedenheit!

    Sie erhalten auf alle TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen Produkte und Vorträge 20 Prozent Nachlass und ein Erfolgs-Buch gratis dazu! Denken Sie daran – es sind nur noch wenige Tage bis zum Weihnachtsfest.

  3. Dr. Joachim Y. Holzinger sagt:

    Die Zwillings-Kinder sind aufgeweckte, fröhliche Sprösslinge, die neugierig und interessiert die Welt erkunden. Es sind kleine Charmebündel, die Ihre Eltern mit viel Witz bezaubern.

    Früh plappern sie drauf los und unterhalten lautstark ihre Umgebung. Neben ihrer sprachlichen Begabung bringen die kleinen Zwillinge auch eine feinmotorische und soziale Anlage mit. Zu anderen Kindern finden sie schnell Kontakt und werden meist der Gruppenführer oder Klassenliebling.

    Zu ihren größten Stärken gehört wacher und klarer Verstand, der gefordert werden will. Beantworten Sie geduldig alle ihre Fragen und bieten Sie ihnen viel Anregung und Abwechslung, ganz besonders zu Weihnachten.

  4. Financial-Personal-Trainerin Manuela Lindl sagt:

    Die zurzeit am häufigst gestellten Fragen an die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen!

    „Sollen vermögende Kunden heute Angst vor Eingriffen des Staates haben?“

    Die Antwort der TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen!
    „Die Angst ist in Gegenwart der massiven Verschuldung unserer Volkswirtschaften begründet. Es ist unsere Aufgabe, die Vermögenswerte unserer Mandanten real zu schützen und zu mehren – auch vor Eingriffen des Staates.

    Deswegen ist die Diversifikation der Vermögenswerte, auch was die INTERNATIONALE Verteilung der Lagerstellen angeht, eines unserer sieben bevorzugten Anlagen Ränge. Wir haben gelernt, auch an das vermeintlich „Undenkbare“ zu denken.“

  5. Dipl.-Rpfl. Daniela Mayer sagt:

    Hier die Geschichte von einem Offizier und den mutigen Soldaten!

    Der Offizier lässt seine Soldaten in einer Reihe antreten und verkündet:
    "Was man nicht sieht gibt es nicht!". Dann fragte er: "Sieht jemand Gott?"

    Die Truppe antwortete: "Nein"

    Der Offizier erklärte: "Man sieht ihn nicht, also gibt es ihn nicht!"

    Dann ruft ein mutiger Soldat: "Sieht jemand den Verstand von unserem Offizier?"

    Die Truppe grölt: "Nein!"

    Der Soldat weiter: "Merkt euch – Was man nicht sieht, gibt es nicht!"

    • Alexandra Markovic-Sobau sagt:

      Frau Mayer,

      in Ihrer kleinen Unterhaltung ist von einem "Wort" die Rede, das eine schöpferische Energie besitzt. Merken sie etwas? Strom, Radiowellen usw. nehmen wir nicht wahr – sie existieren und haben Energie und viel Informationsgehalt.

      Auch die Erde entstand nicht durch Zufall. Dass ein "Urknall" wissenschaftlicher Unsinn ist, braucht nicht erwähnt zu werden – „Wo nichts ist, kann nichts knallen!“ – DAS ist Wissenschaft!

      Wer mit aller Gewalt eine Lehre "Gott gibt es nicht" verbreiten will, nur um sich selbst dadurch einreden zu können: "Es gibt keinen Schöpfer vor dem ich Rechenschaft schuldig bin!“

  6. Dr. Karin Stadler sagt:

    In der Bibel steht, dass kein Mensch jemals Gott gesehen hat. Wie kann man an ihm glauben? Wir Menschen glauben doch nur an Dinge, die wir sehen können!

    Ich möchte Sie heute vom Gegenteil überzeugen, ich bin überzeugt, dass wir auch an Dinge glauben, die wir nicht sehen. Können Sie die Liebe sehen? Können Sie Ihren Verstand sehen? Nein!

    Nochmal die Frage anders formuliert: "Kann man an einen Gott glauben, den man nicht sehen kann?"

  7. Dr. Dr. h.c. Johanna Weidemann sagt:

    "Der Reifen eines Rades wird von den Speichen gehalten. Erst das Leere darin ist das Sinnvolle beim Gebrauch.

    Aus nassem Ton werden Gefäße geformt. Das Leere darin macht das Befüllen der Krüge erst möglich.

    Aus festen Mauern, durchbrochen von Türen und Fenstern, baut man ein Haus. Der Leerraum, das Nichts macht es erst bewohnbar.

    So ist das Sichtbare von Nutzen, das Wesentliche bleibt für uns unsichtbar!" Laotse

  8. Bernd Nussbaum sagt:

    Ich bin zwar ein Einzelkind, aber ich kann mir schon vorstellen, wie es ist, einen Zwillingsbruder oder eine Zwillingsschwester zu haben.

    Zwillinge sehen sich nicht nur zum Verwechseln ähnlich, sondern haben oft gleiche Freunde, Interessen und den gleichen Beruf. Dennoch ist jeder Mensch ein Wunder der Schöpfung, da er einzigartig ist.

    Jeder Mensch hat eine besondere Gabe oder Eigenschaft. Zum Glück kann die Wissenschaft noch keine menschlichen Klone erschaffen. Haben Sie eine Schwester oder einen Bruder?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>