ADVENTSKALENDER – SELBSTLIEBE!

Am 24. Dezember 2012, in Magazine, von Dr. h.c. Stefan Buchberger

Selbstachtung – Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, wie sehr es jemanden beschämt, ihm meine Wünsche aufzuzwingen, obwohl ich wusste, dass weder die Zeit reif, noch der Mensch dazu bereit war, auch wenn ich selbst dieser Mensch war. Heute weiß ich, das nennt man "Selbstachtung".

.
Ihr "GESCHENK" für den Blog-Besuch   J E T Z T - A N S E H E N
.

Authentisch-Sein
Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnung für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben.

   Heute weiß ich, das nennt man "Authentisch-
   Sein”.

   Reife
   Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann,
   habe ich aufgehört, mich nach einem anderen
   Leben zu sehnen, und konnte sehen, dass alles
   um mich herum eine Aufforderung zum
   Wachsen war. Heute weiß ich, das nennt man
   "Reife".

   Selbstdisziplin
   Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann,

habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und dass alles, was geschieht, richtig ist – von da konnte ich ruhig sein. Heute weiß ich, das nennt sich "Selbstdisziplin".

Ehrlichkeit
Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen. Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude bereitet, was ich liebe und mein Herz zum Lachen bringt, auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo. Heute weiß ich, das nennt man "Ehrlichkeit".

Selbstliebe
Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das "gesunden Egoismus", heute weiß ich, das ist "Selbstliebe".

Einfach-Sein
Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, immer recht haben zu wollen, so habe ich mich weniger geirrt. Heute habe ich erkannt, das nennt man "Einfach-Sein".

Vollkommenheit
Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich geweigert, weiter in der Vergangenheit zu leben und mich um meine Zukunft zu sorgen, jetzt lebe ich mehr in diesem Augenblick, wo alles stattfindet. So lebe ich heute jeden Tag und nenne es "Vollkommenheit".

Herzensweisheit
Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, da erkannte ich, dass mich mein Denken armselig und krank machen kann, als ich jedoch meine Herzenskräfte aufforderte, bekam der Verstand einen wichtigen Partner, diese Verbindung nenne ich heute "Herzensweisheit".

Das Leben
Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten, denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und es entstehen neue Welten. Heute weiß ich, "Das ist das Leben"!

Diese Zeilen schrieb Charlie Chaplin zu seinem 70. Geburtstag am 16. April 1959 Sir Charles Chaplin [ Bürgerlich - KBE Charles Spencer Chaplin Jr], 1889 – 1977] britischer Komiker, Schauspieler, Regisseur, Komponist und Produzent.

Geben Sie Ihren "Weihnachts-Kommentar" ab!
Wie wichtig ist die Selbstliebe?
Lieben Sie Ihre Finanzen genauso wie Sie sich lieben?

.

Erfahren Sie hier, warum Sie die neue Finanzberatung auch lieben werden! TRUST-Financial-Personal-TrainerIn©!
.
                                       J E T Z T - A N R U F E N
.
Hinweis

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die TRUST-WI GmbH und "derWissenschaftliche Mediziner-Blog" übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Autor des Blogs werden
Sie haben Ambitionen, einen Gastartikel auf "derWissenschaftliche Mediziner-Blog" zu veröffentlichen? Dann eine kurze Vorstellung und Artikelidee an [ info@trust-wi.de ] senden.

.
Artikel an FREUNDE   J E T Z T - E M P F E H L E N……………………..QR-Code-Generator
.

18 Anmerkungen für ADVENTSKALENDER – SELBSTLIEBE!

  1. CEO der TRUST-WI GmbH Stefan Buchberger sagt:

    Weihnachten kommt immer so plötzlich! Und dann die große Frage – “Was schenke ich meinen Mitarbeitern, Kollegen, Vertriebspartnern, Freunden und besonders Familienangehörigen?“

    Schenken Sie WISSEN von der TRUST-Gruppe und damit Erfolg und Zufriedenheit!

    Sie erhalten auf alle TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen Produkte und Vorträge 20 Prozent Nachlass und ein Erfolgs-Buch gratis dazu! Denken Sie daran – es sind nur noch wenige Tage bis zum Weihnachtsfest.

  2. CEO der TRUST-WI GmbH Stefan Buchberger sagt:

    Das TRUST-Team und die BLOG-Redaktion wünschen allen BLOG-Besuchern eine angenehme besinnliche, fröhliche Weihnachten.

  3. Dr. Gerd D. Strohmeier sagt:

    Freundlichkeit und Dankbarkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können!

    Verehrte BLOG Readktion, herzlichen Dank für diesen tollen Adventskalender. Ich habe selten so etwas schönes gelesen. Schöne Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr.

  4. Prof. Dr. Alfred D. Mayer sagt:

    Es gibt in der Welt kein schöneres Übermaß, als das, der Dankbarkeit!

    In diesem Sinne Ihnen ein herzliches Dankeschön für diesen zum Nachdenken gebenden Adventskalender! Jetzt schon freue ich mich auf den in 2013. Besinnliches Fest und viel Erfolg mit den BLOG's.

  5. RA Oliver Bell sagt:

    Wer ist weise? Wer von jedermann lernt!

    Wer ist stark? Wer sich selbst überwindet!

    Wer ist reich? Wer sich mit dem Seinigen begnügt!

    Wer ist achtbar? Wer die Menschen achtet!

    Mit diesen Sätzen sage ich auch danke für die zum Nachdenken anregenden Texte in dem Adventskalender.

    Ich wünsche euch allen zu Weihnachten besinnliche und ruhige Stunden, zum Jahreswechsel gute Stimmung, Freude und Optimismus, und im neuen Jahr 2013 Glück und Erfolg!

  6. Financial-Personal-Trainerin Manuela Lindl sagt:

    Die zurzeit am häufigst gestellten Fragen an die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen!

    „Sollen vermögende Kunden heute Angst vor Eingriffen des Staates haben?“

    Die Antwort der TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen!
    „Die Angst ist in Gegenwart der massiven Verschuldung unserer Volkswirtschaften begründet. Es ist unsere Aufgabe, die Vermögenswerte unserer Mandanten real zu schützen und zu mehren – auch vor Eingriffen des Staates.

    Deswegen ist die Diversifikation der Vermögenswerte, auch was die INTERNATIONALE Verteilung der Lagerstellen angeht, eines unserer sieben bevorzugten Anlagen Ränge. Wir haben gelernt, auch an das vermeintlich „Undenkbare“ zu denken.“

  7. Susanne Röchling sagt:

    Ob ein Mensch weise ist, hängt von vielen Faktoren ab – Lebenserfahrung, Offenheit und auch seine Sympathie für andere.

    Prof. Dr. Monika Ardelt, Soziologie-Professorin an der Universität Florida, hat einen Fragebogen entwickelt, mit dem jeder seinen persönlichen "Weisheits-Score" herausfinden kann.

    Der Test umfasst insgesamt 39 Fragen in zwei Abschnitten, von der sich jede mit einem einzigen Klick schnell beantworten lässt. Es geht jeweils um Ihre Meinung und Ihre Gefühle.

  8. Dipl.-Reh.-Päd. Heidrun Weyland sagt:

    Töricht waren von Natur alle Menschen, denen die Gotteserkenntnis fehlte. Sie hatten die Welt in ihrer Vollkommenheit vor Augen, ohne den wahrhaft Seinigen erkennen zu können.

    Beim Anblick der Werke erkannten sie den Meister nicht, sondern hielten das Feuer, den Wind, die flüchtige Luft, den Kreis der Gestirne, die gewaltige Flut oder die Himmelsleuchten für weltbeherrschende Götter. Und wenn sie über ihre Macht und ihre Kraft in Staunen gerieten, dann hätten sie auch erkennen sollen, wie viel mächtiger jener ist, der sie geschaffen hat; denn von der Größe und Schönheit der Geschöpfe lässt sich auf ihren Schöpfer schließen.

    Dennoch verdienen jene nur geringen Tadel. Vielleicht suchen sie Gott und wollen ihn finden, gehen aber dabei in die Irre. Sie verweilen bei der Erforschung seiner Werke und lassen sich durch den Augenschein täuschen; denn schön ist, was sie sehen.

    Doch auch sie sind unentschuldbar: Wenn sie durch ihren Verstand schon fähig waren, die Welt zu erforschen, warum fanden sie dann nicht eher den Herrn der Welt?

    Danke liebe BlOG Redaktion, warhaftig grosse Adventzgeschichten. Ich denke, dass beim Lesen manche Tränen geflossen sind.

  9. Financial-Personal-Trainerin Manuela Lindl sagt:

    Wer soll, neben der Familie, dabei an erster Stelle stehen, wenn nicht Sie, die tragenden Säulen der TRUST-WI GmbH, liebe Mitarbeiter!

    Auf Ihre Kompetenz, Loyalität und treue Mitarbeit war auch in diesem Jahr immer Verlass.

    Ihnen gebührt ein herzliches Dankeschön, auch die allerbesten Wünsche für ein wunderbares Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben und ein erfolgreiches neues Jahr.

  10. Thomas Gebert sagt:

    In der heutigen Zeit könnte man denken, Dankbarkeit ist in den Himmel gestiegen und hat die Leiter mitgenommen!

    Danke liebes BLOG Team, die schönsten und wertvollsten Blogs im Netz, die ich kenne. Frohe Weihnachten und besinnliche Festtage im Kreise der Familie, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  11. Nico Hauptmann sagt:

    Diesen Zeilen entnehmen wir, wie wichtig es ist, uns selbst zu lieben. Wer sich selbst nicht liebt, kann andere Menschen nicht lieben.

    Wenn ich mit meinem Leben zufrieden bin, habe ich mehr Erfolg im Leben und bin eine Kämpfernatur. Jeder ist seines Glückes Schmid!

  12. Prof. Dr Maria Ganghofer sagt:

    Ein herzliches Dankeschön für eure bezaubernden Festtagsgrüsse!

    Sehr geehrte Damen und Herren der Marketing Abteilung der TRUST-Gruppe, am Ende des alten Jahres danken wir für Ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit.

    Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und für das kommende Jahr viel Glück und Erfolg.
    Herzliche Feiertagsgrüße sendet Ihnen
    Maria Ganghofer

  13. Stephanie Leiter sagt:

    Danke, Danke, Danke, Danke – TRUST-Financial-Personal-TrainerIn… für die gute Beratung, beste Investition, positive Motivation.

    Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch in das neue Jahr 2013, viel Gesundheit und Erfolg!

  14. Financial-Personal-Trainerin Manuela Lindl sagt:

    Eine Firma ist nur so gut, wie es nun mal ihre MITARBEITER sind. Sie braucht immer neue Ideen und stets frischen Mut.

    Diese Firma namens TRUST ist auch euer "Kind". Und das "Kind", es sagt DANKE am heutigen Tag, mit dem sich das gemeinsame erfolgreiche Jahr verabschiedet.

    Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr, einem, der immer den besten Einsatz zeigt.

  15. Conni Lindner sagt:

    Sehr geehrtes TRUST-Team, und BLOG-Redaktion.

    für Sie alle einen dynamischen Jahresststart und ganz besonders viel Erfolg in 2013! Wir glauben an die "13" – Ist ein gutes Omen.

  16. Viktor Nordland sagt:

    Ein gesegnetes neues Jahr für Sie Herr Buchberger,

    auf ein erfolgreiches gemeinsames Geschäftsjahr freut sich die ganze Praxis, besonders unser Chef. Wir haben auch schon einen Tipp für den nächsten Artikel.

  17. Laura Krautmann sagt:

    Erfolgreicher Visionär und weiterhin innovativ, so wünsche ich es, liebe Blogredakteure und Blogleser das neue Jahr 2013.

  18. Ingrid Sobold sagt:

    Der Wert unserer Gesundheit, Partnerschaften, ect. wird uns erst bewusst, wenn wir sie nicht haben.

    Daher wünsche ich dem gesamten TRUST-Team ein tolles Jahr 2013. Weil wir auf die Blogs nicht mehr verzichten wollen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>